Ein aktiver Verein zieht Jahresbilanz

Eigentlich steht dem Trachtenverein Apfeldorf ein ganz normales Vereinsjahr 2017 bevor. Doch im Verlauf der Jahreshauptversammlung wurde deutlich, dass mit dem Aufstellen des Maibaumes, dem 10-Jährigen des Trommlerzuges im Rahmen des Schützenfestes in Apfeldorf oder dem Lechgaufest im Nachbardorf Reichling doch wieder ein sehr ereignisreiches Jahr auf den Verein zu kommt.

Der Jahresabschluss begann mit einer Sonntagsmesse in der Pfarrkirche zum Gedenken der verstorbenen Mitglieder, die von Klarinetten- und Zithermusik des Trachtenvereins feierlich umrahmt wurde. Anschließend versammelten sich über 50 Mitglieder im Gasthaus Kölbl, um über das Trachtenjahr 2016 Bilanz zu ziehen. Als neue Schriftführerin verlas Magdalena Geiger erstmals das Protokoll. Der Kassenabschluss von Christine Geiger wies heuer ein stattliches Minus aus, weshalb im späteren Verlauf der Versammlung einer Beitragserhöhung zugestimmt wurde. Von zahlreichen Auftritten der aktiven Plattlergruppe berichtete Vorplattler Thomas Schertich und erwähnte auch ein erfolgreiches Wertungsplatteln. „Wir haben vier Apfeldorfer in der Gaugruppe, so stark waren wir noch nie vertreten“ resümierte Schertich. In der Jugend betreut Eva Geiger derzeit 28 Kinder in zwei Altersgruppen. Sie freute sich besonders über die zahlreichen Zuschauer, die den Jugendfrühschoppen besucht hatten. Aus der Musikwartbesprechung, die heuer im Apfeldorfer Trachtenheim statt fand, musste Erika Floritz leider von einem schwindenden Interesse des Nachwuchses an der Volksmusik und an den Volksmusikinstrumenten berichten. Dafür marschiert Trommlermajor Christian Schamper inzwischen mit 19 Apfeldorfer Trommlerburschen und zwei Marketenderinnen auf. Im Rahmen des Schützenfestes in Apfeldorf wird der Trommlerzug am Samstag, 1. Juli 2017 sein zehnjähriges Bestehen mit einem großen Sternmarsch feiern.

Zwei außergewöhnliche Ehrungen für 70 Jahre Mitgliedschaft konnte Vorstand Theo Albert vornehmen, noch dazu waren Hermine Strommer und Ernst Albert auch über Jahrzehnte sehr aktive Trachtler. Für 60 Jahre Vereinstreue wurde Anni Ostler geehrt, auf 50 Jahre können Hans und Erika Maier blicken und die Anstecknadel zum 40-Jährigen wurde Dorle Leins angeheftet.

Nachdem der Vorplattler Thomas Schertich von einem interessanten Ausflug der Plattlergruppe zum Trachtenkulturzentrum in Holzhausen berichtet hatte, kam die Anregung eines Mitglieds, im kommenden Jahr einen Vereinsausflug nach Holzhausen zu machen. Somit haben sich die „Lechsbergler“ vom Maibaum-Aufstellen, Vereinsausflug oder Trommlerjubiläum beim Schützenfest über die Standard-Veranstaltungen wie Jugendfrühschoppen und Gartenfest bis hin zum Lechgaufest im Nachbardorf Reichling für das Jahr 2017 wieder einiges vorgenommen. „I sag dann de Birkländer bescheid, wenn der Baum im Dorf ist“ meinte Theo Albert scherzhaft zu den sicher intensiven Vorbereitungen des Maibaumes, der ja beim letzten mal von der Birkländer Landjugend gestohlen wurde.

Rosi Geiger